Einmal aufladen, bitte: Selbstfürsorge ist nicht egoistisch, sondern gesund!

Es ist ein wunderbares Gefühl, anderen etwas Gutes zu tun. In SachenFürsorge vergessen wir manchmal nur eine wichtige Person: uns selbst. Selbstfürsorge meint gutmich selbst umzugehen und Zeit für sich einzuräumen. Es ist essentiell, dass wir auf unsereeigenen Bedürfnisse achten, um auch für andere da zu sein. Auf die Frage “Henne oder Ei: Mussman selbst glücklich sein, um andere glücklich zu machen?” lebe ich als Glücksministerin dahernach dem Motto “Fill your cup first”.

Diese Podcastfolge soll euch dazu inspirieren, eureBatterien aufzuladen, das Glück ganz oben auf die persönliche Prioritätenliste zu setzen,Chefkoch des eigenen Glücks zu werden und dabei darauf zu achten, dass der Kochtopf nicht leerist, bevor man auch selbst satt ist. Hört rein und staunt, wie bunt und vielfältig dieMöglichkeiten sind, mehr Selbstfürsorge in den Alltag zu integrieren.

Und denkt daran:Indem wir mit kleinen Mitteln Seelenhygiene betreiben, steigern wir unser Wohlbefinden undkönnen uns dann auch um andere kümmern. Selbstfürsorge hat also nichts mit Egoismus zu tun,sondern damit, Energie zu tanken, um mit voller Kraft durchzustarten, um die Welt zu einembesseren Ort zu machen!

Kontakt

Ihr habt eine Frage, möchtet mit uns kooperieren, mehr über ministeriale Aktionen erfahren oder ein Angebot buchen? Dann schreibt uns gerne oder schaut in unseren FAQ.

Ministerialer Newsletter

Bleibt immer up to date und erfahrt von neuen Aktionen, Ideen und Veranstaltungen.
Hier könnt ihr euch für den Newsletter anmelden: 

Durch den Klick auf den Button „Jetzt kostenlos anmelden“ bestätigst du, dass du die Datenschutzrichtlinien akzeptierst.