Erste Hilfe bei der zweiten Welle: Wie wir locker durch den Lockdown kommen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

“Lass dich nicht stressen.” oder „Mach dir nicht so einen Kopf.“ sind sicher nett gemeinteRatschläge – ist aber in der aktuellen Zeit auch leichter gesagt als getan. Da gibt es geradeso vieles, das unsicher macht, unvorhersehbar ist und negative Stimmungen schürt. Keine Frage,„einfach mal chillen“ ist gerade nicht so leicht – selbst mein unbändiger Optimismus wirdphasenweise echt auf die Probe gestellt. Ich schwanke zwischen Weltrettung und Weltschmerz unddoch wird mir immer wieder klar: Alles wird gut! Und jeder von uns kann etwas dazubeitragen. Es gibt zudem es ein paar Dinge, auf die man explizit achten kann, um gut für sichzu sorgen, damit man sich nicht zu viele Sorgen macht! Daher gibt es für euch eine extraPodcastfolge dazu.

In dieser Folge fasse ich zehn Gedanken zusammen, die dabei helfen können,sich gut um sich und seine Mitmenschen zu kümmern. Solidarität und  ein gestärktesGemeinschaftsgefühl sind ein absolutes Muss, um glücklich durch die dunkle Jahreszeit zu kommen.Genauso wie Akzeptanz, Geduld, Empathie, Selbstfürsorge und Humor. Lasst euch inspirieren undüberraschen und ergänzt die Liste gerne, ich bin gespannt auf eure Gedanken! Bleibtvernünftig, zu Hause und vor allem gesund!

Kontakt

Ihr habt eine Frage, möchtet mit uns kooperieren, mehr über ministeriale Aktionen erfahren oder ein Angebot buchen? Dann schreibt uns gerne oder schaut in unseren FAQ.

Ministerialer Newsletter

Bleibt immer up to date und erfahrt von neuen Aktionen, Ideen und Veranstaltungen.
Hier könnt ihr euch für den Newsletter anmelden: 

Durch den Klick auf den Button „Jetzt kostenlos anmelden“ bestätigst du, dass du die Datenschutzrichtlinien akzeptierst.