Langsam-bis-gar-nichts-Stimmung: Für mehr bewusstes Nichtstun

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Wer kennt es nicht? Manchmal hat man so eine richtige „Langsam bis gar nichts“-Stimmung. Was dassein soll? Das erfahrt ihr in der neuesten Podcastfolge. Da dieses Befinden aber mit dem weitverbreiteten Glaubenssatz „Ich leiste, als bin ich“ nicht kompatibel ist, gestehen wiruns das meist jedoch nicht zu, sondern stürzen uns in anstehendenAufgaben.

In Italien gibt es ein Sprichwort: „Dolce far Niente”, was soviel bedeutet wie „Die Süße des Nichtstuns”. Und das meint in keinem Falle Faulheit und einschlechtes Gewissen in Anbetracht der wartenden To do‘s, sondern die Freude, die man empfindet,wenn man einfach mal die Seele baumeln lässt und eben: nichts tut. Das ist leichter gesagt alsgetan. Aber auch das bewusste Nichtstun kann man trainieren. Im Schaukelstuhl sitzen undtagträumen, spazierend die Natur beobachten, beim Meditieren die Gedanken zur Ruhe kommen lassenoder doch einfach mal die klassische Couch-Potatoe sein. Sich bewusst zurücknehmen und langsamleben – ein so essenzieller Schritt zurück, um dann wieder mit Anlauf durchstarten zu können.

Warum sich für mich ein Mammutbaum als geduldiger Lehrer erwiesen hat, ihr wissen wollt, welcheverschiedenen Gewohnheiten Lerchen und Eulen haben, was wir von der Langeweile der Kinder lernenkönnen, welche Tipps und Tricks beim bewussten Nichtstun helfen und wer eigentlich ALI ist, alldas hört ihr in der aktuellen Podcastfolge – viel Spaß!

Kontakt

Ihr habt eine Frage, möchtet mit uns kooperieren, mehr über ministeriale Aktionen erfahren oder ein Angebot buchen? Dann schreibt uns gerne oder schaut in unseren FAQ.

Ministerialer Newsletter

Bleibt immer up to date und erfahrt von neuen Aktionen, Ideen und Veranstaltungen.
Hier könnt ihr euch für den Newsletter anmelden: 

Durch den Klick auf den Button „Jetzt kostenlos anmelden“ bestätigst du, dass du die Datenschutzrichtlinien akzeptierst.