30. Dezember 2023

Wir greifen nach den Sternen: Lasst uns 2024 zu einem guten Jahr machen!

Wir schauen zurück, nach oben und vor allem nach vorne. Danke für 2023 und auf 366 frische, spannende Tage!

Wow – 2023 hatte es in sich. Soviel Umbruch und Veränderung. Ein Highlight jagte das nächste und leider gab es auch einen Tiefschlag nach dem anderen. Die Welt im Außen ist fragil und manchmal fragen wir uns, ob wir vielleicht von einem anderen Stern kommen.

Mit meinem Großen, der nun fast 5 Jahre alt ist, entfliehe ich in letzter Zeit immer öfter ins faszinierende Weltall, wir malen das Universum und bunte Galaxien und ich stocke beim Lesen der Bücher nicht selten, weil ich kaum (be)greifen kann, wie klein wir hier alle sind und erwische mich, wie ich mich frage, was wir denn hier eigentlich alle machen.
Wir machen es uns in vielerlei Hinsicht unnötig so schwer!

 Wenn ich die Welt beobachte, dann denke ich tatsächlich oft, wer denn hier nun eigentlich “richtig” tickt – sind wir naiv, ist es vergebene Liebesmüh, für mehr Menschlichkeit, (soziale) Nachhaltigkeit und Lebensfreude einzutreten?! Oder geht das in der turbulenten Zeit unter und die Entwicklung geht in eine ganz andere Richtung? Wenn ich die Nachrichten verfolge, fühlt es sich tatsächlich oft an, als seien wir von einem anderen Stern:
 Ein Planet, auf dem es einfach selbstverständlich und normal ist, tolerant und offen zu sein, sich gegenseitig die Hand zu reichen, zu grüßen, zu helfen, zueinander zu halten, geduldig zu sein, nachzufragen, hinzuhören, man selbst sein zu dürfen und genau so angenommen und geliebt zu werden. Ein Planet, auf dem man sich gegenseitig unterstützt, ein gutes Leben zu leben, ohne Neid, ohne Hass und auch ohne Hast und Stress.

Und wenn ich abends mit dem Hund spazieren gehe und in den Sternenhimmel schaue, denke ich:

Selbst wenn ich nur ein mikrokleiner Fliegenschiss bin und mein Dasein für das große Ganze nicht von Bedeutung ist, ist es mir wirklich wirklich wichtig, all mein Herzblut, meine Energie, meine Stärken und auch meine Lebenszeit zu investieren, um im Rahmen meiner Möglichkeiten diese Welt für einen kurzen Zeitraum zu einem besseren Ort zu machen.



Jetzt bin ich ganz schön pathetisch geworden, aber das bringen Jahreswechsel ja gerne mal mit sich. Freud und Leid liegen aber auch einfach so krass nah beieinander. Während alles im Außen tobt und der Weltschmerz oft kickt, genieße ich den Mikrokosmos mit meiner Familie, die 2023 ein 4. Kleeblatt dazubekommen hat. Wir haben uns eingegroovt und sind ein geniales Team – gerade genießen wir eine gemeinsame Auszeit und es ist ein wahres Abenteuer, was uns allen gut tut.

Ich habe das vergangene Jahr sehr viel über mich gelernt: habe wieder einmal gestaunt, was mein Körper in der Lage ist zu leisten und zu erschaffen (Hey, ich habe einen zweiten wundervollen Minimenschen gemacht!); habe gelernt, dass auch meine Energie Grenzen hat; habe mich darin geübt, noch verletzlicher zu zeigen, noch mehr zu vertrauen und abzugeben – deshalb könnte ich nicht stolzer auf mein Team sein! Wenn ich sehe, wer alles bei uns im Hintergrund wirbelt und wirkt, bekomme ich vor Dankbarkeit feuchte Augen. Ein dickes Dankeschön an dieser Stelle nochmals und ich bin so dermaßen gespannt, was dieses Jahr alles gerockt wird

Ich habe auch versucht, mich in Ruhe und Erholung zu üben, das hat ehrlicherweise semigut geklappt, zu aktiv sind die Hummeln im Hintern und zu groß und wichtig die oben beschriebene Mission. Zu toll die Kundinnen und Kunden, mit denen wir 2023 zusammenarbeiten konnten – ein herzliches Dankeschön auch an dieser Stelle an alle, mit denen wir spannende Projekte und Veranstaltungen umgesetzt haben. Darunter waren u.a. Roche Diagnostics GmbH, Klaus Tschira Stiftung, BASF SE, pme Familienservice GmbH, Werkstatt Kita Schneckenhaus, Unfallkasse Baden Württemberg, Umweltbundesamt, Deutscher Leichtathletik Verband, Städtische Kliniken Mönchengladbach GmbH, Landeshauptstadt München, DB Fernverkehr AG, Stadt Mannheim, Stadt Dortmund, Landeshauptstadt Erfurt, Baden Württembergische Bank, Avacon Netz GmbH, Ergo Group AG uvm.

„Glücksministerin Gina hat bei unserem Gästeabend einen kurzweiligen, inspirierenden und interaktiven Vortrag gehalten. Die Teilnehmenden haben sich sehr wohl gefühlt und sind glücklich nach Hause gegangen. Das Feedback war überwältigend.“
– Horst Plitt, Direktor und Leiter Unternehmenskunden Heilbronn und Franken, Baden-Württembergische Bank

Vor einiger Zeit wurde ich vom ZDF bei einem Interview gefragt, was die meisten Menschen sich für das neue Jahr wünschen. Meine subjektive Wahrnehmung aus allen Gesprächen mit Partner:innen, der Community, Kund:innen des Ministeriums?
Zeit, Ruhe, Entspannung, mehr Balance.

Was ich mir persönlich wünsche?
Genau das. Mir geht es da nicht anders und ich bin noch dabei, austüfteln, wie ich den Spagat zwischen Wickeltisch und Weltrettung besser hinbekomme, ohne ständig von (mentalem) Muskelkater geplagt zu sein. Es bleibt spannend und es ist ein immerwährendes Ausprobieren, Angleichen und Absprechen – in dieser Schnelllebigkeit und verändungsreichen Zeit sind das mitunter die wichtigsten Fähigkeiten überhaupt: Flexibilität, Spontanität und Kreativität.

Es kommt eh immer anders als gedacht. Und damit kann man schnell und lösungsorientiert das Beste aus jeder Situation machen. Ich übe weiter. Macht ihr mit?

Was steht 2024 an?

Mut zur Menschlichkeit!
Lasst uns das neue Jahr auch als Einladung sehen, Veränderungen in die Arbeitswelt zu bringen. Unser Ziel: Wir wollen die Wirtschaft von morgen proaktiv gestalten, voller intrinsischer Motivation, Eigeninitiative und Selbstwirksamkeit. Um das zu schaffen, braucht es Mut. Mut, menschlich zu sein. Für alle Fach- und Führungskräfte, die etwas bewegen möchten, gibt es gute Neuigkeiten: Gemeinsam mit meiner Kollegin Sonja Zillinger biete ich am 06. März 2024 unser Ganztagesseminar “Mut zur Menschlichkeit – Warum sich Authentizität im Arbeitsleben auszahlt” in Mannheim an.

Seid dabei und werdet die Fach- und Führungskräfte, die diese Zeit dringend braucht: Die, die Mut zur Menschlichkeit aufbringen – sich suchen, finden und zeigen!
Die Plätze sind begrenzt, um einen geschützten und persönlichen Rahmen zu bieten. Sichert euch also ein Ticket und meldet euch bei Fragen jederzeit!

Außerdem haben Sonja und ich ein tolles Gespräch aufgenommen.
Authentizität in der Arbeitswelt: Wie sieht das aus? Wie kann das funktionieren und wie profitieren alle davon? Darüber unterhalten wir uns und besprechen, warum das Thema oft falsch verstanden wird und Authentizität nicht bedeutet, ungebremst offen zu sein oder mit allen befreundet sein zu müssen. Es geht vielmehr darum, reflektiert authentisch zu sein – was es dazu braucht?
Selbstkenntnis: Sich seiner Bedürfnisse, Werte, Emotionen und Stärken bewusst zu sein.
Selbstführung: Eigenverantwortung, sich selbst ernst nehmen und führen hin zu einem guten (Arbeits-)Leben.
Selbstwirksamkeit: Darauf vertrauen, dass man selbst mit allen Stärken und Schwächen etwas erreichen und verändern kann.
All das werden auch Themen und Inhalte unseres Praxisseminars werden, seid gespannt und jetzt erst einmal viel Spaß beim Anhören!

Ihr seht es: Wir haben einiges vor und 2024 wird definitiv nicht langweilig! Es gibt ja wahrlich auch genug zu tun in Sachen Glück und dabei brauchen wir auch eure Unterstützung!
Freut euch auf den Frühling, in dem wir die neue Aktion für den diesjährigen Weltglückstag verkünden werden!
Wir freuen uns auf ein Jahr mit euch voller gelebter Vorsätze, wertvoller Veränderungen und frischen Impulsen! Gemeinsam können wir die Welt zu dem lebens- und liebenswerten Ort machen, den wir uns wünschen.
Und nehmt euch die Zeit und schaut abends eine Runde in den Sternenhimmel. Es lohnt sich und hilft dabei, sich zu erden und die Relation zu wahren.

Alles Liebe
Gina und das ganze Team des Ministeriums für Glück und Wohlbefinden

Kontakt

Ihr habt eine Frage, möchtet mit uns kooperieren, mehr über ministeriale Aktionen erfahren oder ein Angebot buchen? Dann schreibt uns gerne oder schaut in unseren FAQ.

Ministerialer Newsletter

Bleibt immer up to date und erfahrt von neuen Aktionen, Ideen und Veranstaltungen.
Hier könnt ihr euch für den Newsletter anmelden: 

Durch den Klick auf den Button „Jetzt kostenlos anmelden“ bestätigst du, dass du die Datenschutzrichtlinien akzeptierst.