Mutter ist immer die Beste

Wenn ich meine Mutter besuche und am Gartentor stehe, bekomme ich immer ein warmes Gefühl im Brustkorb und ein Lächeln kommt dazu – ich freue mich dann darauf, das Summen des Türöffners zu hören und meine Mutter an der Haustür zu sehen. Wir umarmen uns dann und ich weiß, dass da jemand ist, zu dem ich „Mama“ sagen kann. Das klingt so selbstverständlich, aber irgendwann gibt es niemanden mehr, den ich mit diesen vier einfach Buchstaben ansprechen darf.

 

Weitere Geschichten

Abendluft

Meine Tochter und ihre Freundin hatten einen schönen Nachmittag bei uns verbracht. Nun waren beide satt und müde und es war Zeit, ihre Freundin nach Hause zu fahren. Die kühle Abendluft verhieß schon den kommenden Frühling. Am Himmel leuchtete ein voller Mond. Die beiden saßen nebeneinander im Bollerwagen,

Weiterlesen

Verwandlung der Gefühle

Ich arbeite in einem Altersheim in Sydney, organisiere das Aktivitätenangebot für 40 Senioren. Letzte Woche war eine Frau extrem wütend. Ich habe sie aufgefordert, bei unserer Lachgruppe mit zu machen. Sie willigte ein. Am Anfang fordere ich die Teilnehmer auf, ihren Gefühlen eine Zahl von 1 bis 10

Weiterlesen

Turning Point

Eine Kollektivistin unseres Getränkekollektivs rutschte von einer privaten Krise in die nächste, arbeitete immer weniger und bekam das Geld weiterhin. Ich blieb dran, länger als vernünftig, länger als andere verstanden. Nun kommt sie wieder, und sie schreibt: „Leipzig Hbf: Tiefpunkt, Wendepunkt, Neuanfang. Nun wird alles besser, anders –

Weiterlesen

Meine drei Engel auf Erden

Ich bin glücklich mit meinem Mann und unseren beiden Katzen. Die Menschen und Wesen, mit denen ich mich wohl fühle und glücklich bin, sind für mich Engel auf Erden. Ein „Ich liebe Dich“ ist wie ein Sonnenstrahl, der den Herzenshimmel erhellt und die Seele erwärmt.

Weiterlesen

Die Idee aus der Phantasie

Meinen Kollegen, der mir in einer gnadenlosen Penetranz immer wieder Fragen stellt, die ich nicht beantworten kann, habe ich gerade in einer Phantasie nach so einer Frage angelächelt. Er wurde dabei unsicher, was ich witzig fand. Das verunsicherte ihn noch mehr und das fand ich noch witziger. Es

Weiterlesen

Sein

Ein Moment Muße, keine Pläne. Durchatmen, meinen Körper spüren und sein. Ohne etwas zu tun oder tun zu müssen einfach da sitzen und es genießen, am Leben zu sein. Dann spüre ich Frieden und Ruhe in mir.  

Weiterlesen

Glücksmomente

Ich habe das Glück, Oma zu sein. Bei schönem Wetter gehe ich gerne mit meinem Enkel spazieren. Des öfteren finden wir dort Enten und Gänse, was natürlich für einen 18 Monate alten Jungen sehr interessant ist. Ich hatte den Kinderwagen dabei, damit wir auch vorwärts kommen. Die erste

Weiterlesen

Blick auf den See

Bei der Joggingrunde in der Mittagspause am Kranzberger See steht eine Bank unter einem Baum an einer hölzernen Brücke und diese Bank lacht mich hin und wieder an und lädt mich zum Pause machen ein. Ich atme tief durch, bin glücklich unter dem freien Himmel auf den See

Weiterlesen

Kontakt

Ihr habt eine Frage, möchtet mit uns kooperieren, mehr über ministeriale Aktionen erfahren oder ein Angebot buchen? Dann schreibt uns gerne oder schaut in unseren FAQ.

Ministerialer Newsletter

Bleibt immer up to date und erfahrt von neuen Aktionen, Ideen und Veranstaltungen.
Hier könnt ihr euch für den Newsletter anmelden: 

Durch den Klick auf den Button „Jetzt kostenlos anmelden“ bestätigst du, dass du die Datenschutzrichtlinien akzeptierst.